IN-Berlin Logo
Bei uns gibt's das ganze Internet... und mehr!
IN-Berlin Stamp

Willkommen beim IN-Berlin

Willkommen beim Individual Network Berlin e.V., dem etwas anderen Provider. Wir bieten das Internet in seiner vollen Vielfalt, ohne Abstriche und Kompromisse - und alle sind eingeladen, mitzugestalten.

Umfangreiche Informationen zu IN-Berlin sind im Bereich über IN-Berlin zu finden. Informationen zu unseren Diensten und Tarifen sowie Teilnahmeanträge gibt es unter Provider. Wer sich mehr für die Räumlichkeiten und die Community interessiert, wird unter Raum fündig.

Aktuelle Nachrichten

Reboot der User-Virtualisierer und des Shellservers kudu (20.01.2017 19:50, Chris)
Wir werden morgen zwischen 10 und 14 Uhr die User-Virtualisierer inkl. der darauf laufenden virtuellen Server und den Shellserver kudu mit einem neuen Kernel neu starten. So weit eure VServer rebootfest konfiguriert sind, sollten nach dem Reboot alle Dienste wieder zur Verfügung stehen.

Reboot User-Shellserver kudu (02.01.2017 06:12, Chris)
Der User-Shellserver kudu musste gerade kurzfristig aufgrund hängender Prozesse die nicht beendet werden können und dadurch neue Logins blockiert haben rebootet werden.

Änderung des Benutzernamens für ADSL (29.12.2016 09:31, Chris)
Wir wurden kurzfristig über die Abschaltung des Dienstes city-adsl.de zum 01.01.2017 informiert. Ab dem Tag wird der ADSL-Login unter dem Benutzernamen sitename#in@city-adsl.de nicht mehr funktionieren.

Bitte stellt euren Benutzernamen auf sitename#in@profi-adsl.de oder sitename%in#turbo@dsl.net um. Das Passwort ändert sich dabei nicht. Die euch zugewiesenen IP-Adressen bleiben dabei auch erhalten.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! (24.12.2016 14:05, Chris)
Allen Mitgliedern, Teilnehmern, Sponsoren und Partnern des IN-Berlin e.V. wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

Instabilitäten des PHP 5.6 Webservers (22.12.2016 13:15, Chris)
Seit ein paar Tagen gibt es Instabilitäten mit unserem PHP 5.6 Webserver. Wir haben gehofft die Ursache schnell zu finden, sind aber derzeit noch auf der Suche. Scripts von Teilnehmern scheinen dabei den Webserver so zu blockieren, dass dieser nicht mehr antwortet. Leider lassen sich die Scripts nicht eindeutig identifizieren.

Als Workaround haben wir bereits einen Dienst implementiert, der entweder zu lang laufende Scripts von Teilnehmern beendet oder im absoluten Problemfall den kompletten Apache Webserver neu startet. Beides ist sicherlich kein Dauerzustand, aber als Workaround durchaus erstmal brauchbar, um den Service weiter bereitstellen zu können. Parallel dazu sind wir natürlich weiter auf der Suche nach der Ursache.



Archiv RSS-Feed